Klinik Niederbayern
Fachklinik für Orthopädische, Physikalische und Rehabilitative Medizin
 
 
 
 

VON DER WIRBELSÄULE BIS ZUR HAND: ZUSAMMENHÄNGE ERKENNEN UND VERSTEHEN

Medizin im Dialog bei den Waldburg-Zeil Kliniken

Bad Füssing – Im Rahmen der Vortragsreihe „Medizin im Dialog bei den Waldburg-Zeil Kliniken“ informiert Ulf Görner, Leitender Oberarzt an der Klinik Niederbayern, am 12. September 2017 um 19.00 Uhr zum Thema „Von der Wirbelsäule bis zur Hand: Zusammenhänge erkennen und verstehen“. 
„Eine Erkrankung an der Hand oder am Arm kann die Lebensqualität enorm einschränken“, weiß Ulf Görner. „Selbstverständliche Handgriffe können durch schmerzhafte Symptome verschiedener Krankheiten Bewegungen zur Qual machen.“ Der Arm ist sowohl im Alltag als auch beim Sport oft starker Belastung ausgesetzt, zum Beispiel beim Tragen und Heben. Bei falscher oder zu großer Beanspruchung kann es zu Schmerzen im Arm kommen. Hinter den Beschwerden können eine Reihe verschiedener Ursachen stecken. So können die Schmerzen im Arm unter anderem durch Knochen- und Gelenkbeschwerden, Muskelprobleme, Nervenreizungen und Nervenschädigungen sowie Durchblutungsstörungen entstehen.   
  
Der erfahrene Mediziner wird in seinem Vortrag allen Interessierten vermitteln, wie man aufgrund der Schmerzen erkennen kann, wo die Ursache zu suchen ist. Er wird dabei ausgehend von der Wirbelsäule Blockierungen und Erkrankungen im Halswirbelbereich wie z.B. Bandscheibenvorfälle thematisieren und weiter verschiedene verschleißbedingte Veränderungen am Schultergelenk wie z. B. Verengungen, Schleimbeutelentzündungen oder Verletzungen der Rotatorenmanschette behandeln. Darüber hinaus wird er Erkrankungen im Bereich des Ellenbogens wie den Tennis-/Golfer-Ellenbogen oder der Hand wie das Karpaltunnelsyndrom erläutern.  
  
Wir laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Sie findet im Studio A der Klinik Niederbayern, Paracelsusstraße 1 in Bad Füssing statt. Es besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen.  
  
Der Eintritt ist frei. 
Veröffentlicht am: 06.09.2017  /  News-Bereich: News des Klinikverbundes
nach oben
Artikel drucken