Klinik Niederbayern
Fachklinik für Orthopädische, Physikalische und Rehabilitative Medizin
 
 
 
 

MACHT DER SCHOKO-HASE DICK?

Medizin im Dialog bei den Waldburg-Zeil Kliniken

Bad Füssing – Im Rahmen der Vortragsreihe „Medizin im Dialog bei den Waldburg-Zeil Kliniken“ informiert Claudia Baumgartner, Diätassistentin der Klinik Niederbayern, am 20. März 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Macht der Schoko-Hase dick?“. Die Klinik Niederbayern ist unter anderem für ihr Ernährungscoaching von der Gütegemeinschaft Ernährungskompetenz ausgezeichnet worden. 
Hier ein Stückchen Schokolade, dort ein paar Pralinen, Schoko-Muffins vom Kollegen am Nachmittag und abends auf dem Sofa noch ein Schokoladeneis am Stiel. Viele sind sich darüber im Unklaren, ab wann solche kleine Sünden größere Probleme bereiten können.  
  
Claudia Baumgartner geht den Mythen des Schokoladenverzehrs und dessen Auswirkungen auf die Figur nach. „Die bekannteste Richtgröße für unser Idealgewicht stellt beispielsweise der Body-Maß Index (BMI) dar“, erklärt Claudia Baumgartner. „Darüber hinaus kann jeder mit einfachen Rechenformeln sein individuellen täglichen Energiebedarf oder die Kilokalorien in Relation zu einem Kilogramm Körperfett einfach ermitteln“, so die erfahrene Ernährungsberaterin weiter. Solange der Tagesbedarf an Energie noch nicht gedeckt ist, muss man von der Schokolade gar nichts befürchten – nicht, was das Gewicht betrifft, aber auch was die Folgeerkrankungen betrifft. Schließlich ist es wichtig, durch einen gesunden Lebensstil mögliche Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes Mellitus gezielt zu verhindern.  
  
Claudia Baumgartner wird in ihrem Vortrag alle Interessierten über die richtige Ernährung wie auch Dosierung von „Genussmitteln“ anhand von Berechnungen und Statistiken informieren. Zudem wird sie diese Themen mit Beispielen aus der Praxis erläutern.   
  
Wir laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Sie findet im Studio A der Klinik Niederbayern, Paracelsusstraße 1 in Bad Füssing statt. Es besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen. Der Eintritt ist frei. 
Veröffentlicht am: 09.03.2018  /  News-Bereich: News des Klinikverbundes
nach oben
Artikel drucken